Hi ich bin Manuel!

Zu meinen größten Leidenschaften gehört es, in der Natur zu sein und Kreatives entstehen zu lassen.

Die Fotografie ist für mich ein wichtiger Part meiner Work-Life-Balance, durch sie entfliehe ich aus meinem Alltag. Sie hilft mir, meinen eigenen Fokus zu setzen, die Welt aus anderen Perspektiven zu entdecken und das Verborgene sichtbar zu machen. 

Sobald ich vor dem Einbruch der Dämmerung oder zu frühen Morgenstunden an einem Spot in meiner Heimatregion „Pfälzer Wald“ angekommen bin und über ein Nebelmeer blicke, verschlägt es mir oft die Sprache. Diese Zustände erlebt man in Deutschlands größtem zusammenhängenden Waldgebiet mit ca 1.700 qm Kilometer sehr häufig. Hoch über dem Nebelmeer ist der Ausblick von den rund 140 Felsmassiven aus 250 Millionen Jahre alten Sandsteinfelsen einmalig. Ihre bizarren Formen und die oftmals darauf wachsenden Wetterkiefern eignen sich besonders, einmalige Landschaftsbilder entstehen zu lassen. 

Auch nachts ergeben sich oft einzigartige Naturschauspiele mit glasklarem Sternenhimmel und atemberaubenden Hügellandschaften. Ideale Zustände, um meiner Passion der Sternenfotographie nachgehen zu können.

Was mich an der Astrofotografie fasziniert, ist das Zusammenspiel von faktenbasierter Tiefe und Liebe zum Detail gepaart mit Kreativität und Kunst.

„Sie kann das, was dem menschlichen Auge vorenthalten ist, sichtbar machen. Das finde ich spannend.“

Der Name „Freaksplace“ war schon früher einer meiner Spitznamen, da ich es immer mit meinen Hobbys „übertrieben“ habe. In der Natur zu sein war schon damals meine größte Leidenschaft. Als Jugendlicher war ich begeisterter Cross Country und Downhill Fahrradfahrer. Mein Motto „Faster, Faster, until the thrill of speed overcomes the fear of death“ von Hunter S. Thompson passte zu meinem jugendlichen Leichtsinn.

So zog sich die Marke durch mein Leben und spiegelt auch heute meine Fotografie wieder, jedoch in einem anderen Licht. Heute sind es die wandelbaren Spots, die Wetterbedingungen, die zahlreichen Felsmassive sowie der faszinierende Sternenhimmel, der mir die Welt von einer anderen Seite als meine Alltag zeigt. So wandelte sich mein Leitspruch mit dem Bezug auf Fotografie in “We work in the dark – we do what we can – we give what we have. Our doubt is our passion, and our passion is our task. The rest is the madness of art” von Henry James,.

„Freaksplace“ repräsentiert für mich Freiheit und keine Furcht auf den schwindelerregenden Aussichtsplatzformen – Fotografie hat eben keine Grenzen.

Newsletter

Lust auf spontane Workshops oder Neuigkeiten? Dann abonniert meinen Newsletter.

    Kontakt

    Follow me on

    Impressum & Mehr

    Impressum

    Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Datenschutzerklärung

    Widerrufsbelehrung

    Zahlungen und Versand

    © 2021 Freaksplace | Alle Rechte vorbehalten